Voraussetzungen zur Auszeichnung

Verleihung von Auszeichnungen für bewährte Kraftfahrer und Berufskraftfahrer durch die Kreisverkehrswacht Straubing e.V.

Die Kreisverkehrswacht Straubing e.V. zeichnet jedes Jahr (Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben) bewährte Kraftfahrer/Berufskraftfahrer aus. Die Verleihung setzt voraus, dass der Antragsteller zum Zeitpunkt der Antragstellung wegen einer Verletzung von Straßenverkehrsvorschriften

a)

weder gerichtlich bestraft worden ist,

b)

noch mit einem Bußgeld belegt worden ist, das zu einer Eintragung in das Verkehrszentralregister beim Kraftfahrtbundesamt geführt hat

c)

ferner nicht wegen eines Verbrechens aufgrund anderer Vorschriften bestraft worden ist.

Die Verleihung setzt außerdem voraus, dass dem Antragsteller innerhalb des für die Auszeichnung in Frage kommenden Zeitraums weder die Fahrerlaubnis entzogen noch gegen ihn ein Fahrverbot ausgesprochen worden ist.
Gerichtliche Bestrafungen, Verhängungen von Geldbußen, Entziehungen von Fahrerlaubnissen und Fahrverbote bleiben unberücksichtigt, wenn diese Eintragungen getilgt sind.

Die Auszeichnung für bewährte Kraftfahrer wird in folgenden Stufen verliehen:

in Bronze

für 10 Jahre Fahrzeit

in Silber

für 20 Jahre Fahrzeit

in Silber mit Eichenkreuz

für 25Jahre Fahrzeit

in Gold

für 30 Jahre Fahrzeit

in Gold mit Eichenkreuz

für 40 Jahre Fahrzeit

als goldenes Lorbeerblatt

für 50 Jahre Fahrzeit

Die Auszeichnung für bewährte Berufskraftfahrer wird in folgenden Stufen verliehen:

in Bronze

für 5 Jahre Fahrzeit

in Silber

für 10Jahre Fahrzeit

in Gold

für 20Jahre Fahrzeit

in Gold mit Eichenkreuz

für 30Jahre Fahrzeit

Von seinem Betrieb hat der auszuzeichnende Berufskraftfahrer einen Beschäftigungsnachweis zu erbringen, der einen Überblick über seine Tätigkeiten während des für die Auszeichnung in Frage kommenden Zeitraums gibt.

Anträge können ab sofort bei der Geschäftsstelle der Kreisverkehrswacht Straubing, Kirchgasse 27, Tel. 09421/81558 oder bei der Führerscheinstelle Am Hagen 59, 94315 Straubing, zu den Öffnungszeiten der Führerscheinstelle, Tel. 09421/945714, gestellt werden. Der Zuständigkeitsbereich der Kreisverkehrswacht Straubing umfasst das Stadtgebiet der Stadt Straubing und des Landkreises Straubing-Bogen, soweit nicht von den Gebietsverkehrswachten Bogen (Altlandkreis Bogen) und Labertal (Altlandkreis Mallersdorf-Pfaffenberg) abgedeckt.

 

Bewährte Kraftfahrer ausgezeichnet

Die Geehrten mit dem Vorsitzenden Johann Ehrnsperger (links) und Stadtrat Peter Mittermeier (3.v.l.), sowie den Vorstandsmitgliedern Dieter Kluske (5.v.r.), Josef Limmer (2.v.r.) und Hans Siedersbeck (rechts).

Am Freitag, den 29.07.2018, überreichte der Vorsitzende der Kreisverkehrswacht, Johann Ehrnsperger, im Gasthof „Bayerischer Löwe“ in Straubing, zusammen mit Stadtrat Peter Mittermeier Urkunden und Abzeichen der Deutschen Verkehrswacht an neun Damen und Herren, die gemeinsam 330 Jahre und Abertausende von Kilometer gefahren sind und sich stets vorbildlich im Straßenverkehr verhalten haben.

Weiterlesen …

Ehrung bewährter Kraftfahrer 2017

Ein Zeichen der Rücksichtnahme
Kreisverkehrswacht zeichnet bewährte Kraftfahrer aus

Der Vorsitzende der Kreisverkehrswacht Straubing, Johann Ehrnsperger, hat am Montag, 03.07.2017 im Hotel Röhrl, zusammen mit dem stellv. Dienststellenleiter der Polizeiinspektion Straubing, POR Thomas Pfeffer, und dem Leiter der Straßenverkehrsaufsicht, Alfons Bielmaier, zehn bewährte Kraftfahrer als Anerkennung für unfallfreie Fahrt und straffreies, vorbildliches Verhalten im Straßenverkehr ausgezeichnet.

Weiterlesen …

Ehrung bewährter Kraftfahrer 2016

Kreisverkehrswacht Straubing zeichnet elf „bewährte Kraftfahrer“ aus.

Sie sind viele Jahre und abertausende Kilometer unfallfrei gefahren: Im Juni überreichte im Hotel und Gasthof „Zum Röhrl“ in Straubing der Vorsitzende der Kreisverkehrswacht Straubing, Johann Ehrnsperger, im Verbund mit Alfred Hopfenberger an elf Frauen und Männer Urkunden und Abzeichen der ‚Deutschen Verkehrswacht. 1x Gold für 30 Jahre Fahrzeit und 10x das Goldene Lorbeerblatt für 50 Jahre Fahrzeit für die „bewährten Kraftfahrer“.
Der Ehrung voraus ging eine informativer Vortrag von Polizeihauptkommissar Dieter Kluske über Neuerungen bei der Straßenverkehrsordnung und hier besonders über den Radverkehr und Geisterradler, die gerne mal den Radweg entgegen der Fahrtrichtung benutzen. Der Vorsitzende betonte, dass ältere Menschen im Hinblick auf den demographischen Wandel als Verkehrsteilnehmer in Zukunft eine immer größer werdende Rolle spielen, denn Mobilität kenne keine Altersgrenzen. Mobilität sei ein Stück Lebensqualität und wünschte den Geehrten für die weitere Zeit eine unfallfreie Fahrt.

 

Ehrung bewährter Kraftfahrer 2015

Kreisverkehrswacht Straubing zeichnete im Jahr 2015 wiederum 19 "Bewährte Kraftfahrer" aus

Der Vorsitzende der Kreisverkehrswacht Straubing e.V., Johann Ehrnsperger, konnte im Mai zusammen mit der Bürgermeisterin der Stadt Straubing, Frau Maria Stelzl, im Hotel Röhrl insgesamt 19 Autofahrer als „Bewährte Kraftfahrer“ auszeichnen und davon 15 Kraftfahrern das goldene Lorbeerblatt für 50 Jahre Fahrzeit ohne Eintrag in das Verkehrszentralregister Flensburg vergeben. Eine Person wurde für 30 Jahre und drei für 40 Jahre vorbildlicher Fahrzeit geehrt.

Der Ehrung voraus ging ein informativer Vortrag von Manfred Krebs von den Maltesern über Erste Hilfe, um das Wissen der Geehrten aufzufrischen. Der Vorsitzende erinnerte daran, dass alle Anwesenden eine Vorbildfunktion für jüngere Kraftfahrer haben und jeder den ersten Paragraphen der Straßenverkehrsordnung beachten solle: „Die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Vorsicht und gegenseitige Rücksichtnahme.
Johann Ehrnsperger betonte in seiner Ansprache, dass die Auszeichnung als bewährter Kraftfahrer von einer Doppelnatur sei. Einerseits dient sie als Anerkennung für vorbildliches Verhalten im Straßenverkehr in der Vergangenheit, insbesondere gegenüber der sogenannten "Jungen Fahrergruppe" - gleichzeitig nimmt sie die Ausgezeichneten aber auch für die Zukunft in die Verantwortung, durch umsichtiges, rücksichtsvolles und hilfsbereites Verhalten im Straßenverkehr anderen Verkehrsteilnehmern, ein Vorbild zu sein. Der Vorsitzende gab auch ein Zitat eines Fahrlehrers von sich: „ Um sicher zu fahren, musst Du in drei Autos sitzen. In deinem eigenen, im dem Gefährt vor dir und dem Wagen hinter dir.“

 

Top