Fit im Auto


eine Initiative für sicheres Autofahren für ältere Verkehrsteilnehmer

„Sicher unterwegs“ ist das Motto des erfolgreichen, innovativen Verkehrssicherheitsprogrammes für ältere Verkehrsteilnehmer der Landesverkehrswacht Bayern e.V.

Ziel ist es, auch im Alter das Bedürfnis nach Mobilität mit dem Wunsch nach Sicherheit und dem Erkennen der eigenen Grenzen in Einklang zu bringen. Daher vermittelt das Programm nicht nur Theorie, sondern lädt zum selbst Erleben ein: „Fit im Auto“ bietet allen Senioren ab 60 Jahre die Möglichkeit, das eigene Können hinterm Steuer praktisch zu testen und gemeinsam mit Experten zu hinterfragen.

Wie fahre ich bei ungünstigen Wetterbedingungen? Wie kann ich mich in dem wachsenden Verkehrsaufkommen sicher fortbewegen? Und welche neuen Regeln muss ich beachten? Diese und weitere Fragen stehen im Mittelpunkt unserer Veranstaltungen, die von speziell ausgebildeten Moderatoren in rund viereinhalb Stunden mit 12 Personen pro Gruppe angeboten werden. Die Anmeldegebühr beträgt 40 €.

Das Programm in Kürze:

Im Erfahrungsaustausch der Teilnehmer wird Wissenswertes zu technischen Neuerungen im Auto sowie zu Änderungen in der Straßenverkehrsordnung vermittelt. Wertvolle Tipps für schwierige Verkehrssituationen sind ebenso Bestandteil dieses Bausteins wie Diskussionen zu Themen wie:

■ Der Straßenverkehr heute
■ Was hat sich gegenüber früher geändert?
■ Was ist besser?
■ Was bereitet Probleme?

Beim Fahrtraining auf dem Übungsplatz können die Teilnehmer mit dem eigenen Pkw unter anderem das richtige Bremsen, das Einparken, Wenden und Rangieren trainieren, aber auch die Reaktionsfähigkeit bei einer Slalomfahrt testen. Geübt wird auch die individuelle Sitz- und Spiegeleinstellung. Bei der gemeinsamen Ausfahrt wird mit dem Fahrschulwagen in Kleingruppen und in Begleitung eines Fahrlehrers die Umgebung erkundet. Es sollen genau die Fahraufgaben trainiert werden, bei denen ältere Fahrer hauptsächlich Schwierigkeiten haben (beispielsweise das Navigieren in Kreuzungsbereichen mit viel Verkehr, das Linksabbiegen im Gegenverkehr, der Spurwechsel). So erfahren die Teilnehmer, wo sie im wahrsten Sinne des Wortes „sicher“ sind, aber auch, was sie noch besser üben sollten oder auf was sie genauer achten müssen.

Zum Abschluss bleibt genug Gelegenheit, sich mit allen Beteiligten auszutauschen und wichtige Erfahrungen zu teilen. Der Austausch unter den Seminarteilnehmern im Anschluss an das Seminar rundet das Angebot ab:

■ Was hat mir das Seminar gebracht?
■ Erkenne ich meine Schwächen?
■ Was kann ich besser oder anders machen?

u. a. sind Fragen, die die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Ende der Veranstaltung für sich beantworten können.

Anfragen hierzu richten Sie bitte an die Kreisverkehrswacht Straubing, Herrn Patrick Herlan (Tel.: 0151-44884469) oder Herrn Heinz Höcherl (Tel: 0177-3060235) bzw. unter dem Menüpunkt „Kontakt“ an uns.

Zur direkten Anmeldung benutzen Sie bitte das unten angefügte Formular. (Bitte herunterladen, ausdrucken und an unsere Anschrift senden).

 
Um das Formular zu öffnen ist der Acrobat Reader nötig!

Top