Motorrad-Sicherheitstraining / Warm-up

Dieser Kurs ist für alle Neueinsteiger, Wiedereinsteiger, alte Hasen, junge Hüpfer und jeden Biker, egal mit welchem Motorrad, geeignet. Der Sozius/die Sozia sind herzlich willkommen.

Mit den ersten Frühlingstagen ist es endlich wieder soweit: die Motorrad-Saison beginnt. Doch nicht nur das Motorrad sollte zum Saisonstart fahrtüchtig gemacht werden. Auch die Fahrer selbst sollten gut vorbereitet und fit in die neue Saison starten. Für ungeübte, aber auch für erfahrene Biker ist es sinnvoll, ihre theoretischen Kenntnisse und praktischen Fertigkeiten regelmäßig aufzufrischen, um im Ernstfall richtig reagieren zu können.

Im Mittelpunkt des Motorrad-Sicherheitstrainings stehen die fahrpraktischen Übungen mit dem eigenen Motorrad und eine sichere Fahrzeugbeherrschung. Dabei erleben die Teilnehmer die eigenen Grenzen als Fahrer und die spezifischen Eigenschaften ihres Fahrzeugs.

Geübt werden Elemente, die jeder Motorradfahrer beherrschen muss:
•    Stabilisieren bei Langsamfahrt
•    Ausweichen bei Geradeausfahrt und in Kurven
•    Bremsmanöver aus unterschiedlichen Geschwindigkeiten
•    Bremsen in der Kurve
•    Ausweichen nach vorherigem Bremsen
•    Ausweichen vor Hindernissen
•    kleine Kreise fahren, ohne dass die Maschine umkippt
•    Korrekte Blickführung, Körperhaltung und Haftungsgrenzen der Reifen in der Endloskurve

Wesentlicher Bestandteil des Trainings ist auch, Gefahrensituationen im Straßenverkehr frühzeitig zu erkennen, sie richtig einzuschätzen und zu vermeiden, denn eine vorausschauende und vernünftige Fahrweise trägt zu mehr Sicherheit bei.

Besonders nach dem langen Winter sind bestimmte Mechanismen, die ja beim Biken immer wieder gefragt sind, etwas verkümmert. Wohl in Theorie vorhanden und nachvollziehbar, aber in der Praxis eben noch nicht voll abrufbar. Diese Dinge lassen sich eben bei solch einem Training hervorragend üben und auch so verinnerlichen, dass sie bei bestimmten Situationen wieder abgerufen werden können.

Die praxisorientierten Kurse finden unter der Anleitung erfahrener Moderatoren statt, die alles erfahrene Motorradfahrer sind. Sie werden auf die Bedürfnisse und Wünsche der Teilnehmer abgestimmt und bieten unter anderem auch Raum zum Erfahrungsaustausch.

Bedenken Sie bitte:
Bei diesem Training sind nur technisch einwandfreie und verkehrssichere zugelassene Motorräder erlaubt. Schauen Sie vor dem Training insbesondere auf den richtigen Reifenfülldruck, genug Sprit und einwandfrei funktionierende Bremsen. Für den Fahrer und Sozius gilt, es darf nur in kompletter Motorradschutzbekleidung gefahren werden. Dazu gehören Helm, Motorradhandschuhe und Motorradschuhe, sowie einen Leder- oder Textilkombi mit entsprechenden Protektoren. Wir empfehlen jedem Teilnehmer sich witterungsgerecht anzuziehen, da wir uns hauptsächlich im Freien aufhalten.

Wo und wann finden die Kurse statt?
Die angebotenen Kurse dauern ca. 4 1/ 2 Stunden (08.00 - 12.30 Uhr bzw. 13.00 - 17.30 Uhr) und werden auf dem Gelände der Gäubodenkaserne, 94351 Feldkirchen, Mitterharthausen 55, in einer Gruppenstärke von maximal 12 Teilnehmern durchgeführt.

Treffpunkt ist um 08.00 Uhr bzw. 12.30 Uhr vor der Kaserneneinfahrt. Bitte den Personalausweis mitbringen, da dieser bei der Zugangskontrolle zum Kasernengelände unbedingt erforderlich ist (ansonsten kein Zugang).

Die Kursgebühr beträgt 50 €; Mitglieder der Verkehrswacht erhalten einen ermäßigten Preis von 30 €.
Die Trainingsgebühr beinhaltet eine Vollkaskoversicherung für Kräder mit einer Selbstbeteiligung von Euro 1.000 (max. Deckungssumme € 10.225,00).

Termine:
Kurse finden von April bis Mai 2019 jeweils an einem Samstag statt.

Sofort anmelden (die Teilnehmerzahl ist begrenzt !) Anmeldung hier:

Zum Anmelden hier klicken:

Auskunft erteilt gerne Herr Manfred Buchs:
Mail:     manfred.buchs@t-online.de
Mobil:     0151/43126085

 

Top