„Wer lenkt mich ab?“

von Heinz Höcherl

Motto des 23. ökumenischen Motorradgottesdienst am 05. Mai. 2019 in Straubing

Viele  Biker sind am Sonntag wieder zum Hagen gefahren. Sie feierten zusammen mit dem evangelischen Pfarrer Hasso von Winning und dem katholischen Pfarrer Kilian Limbrunner den 23. Motorradgottesdienst in der Messehalle. Wegen des kalten Wetters waren es etwas weniger Biker als sonst, trotzdem waren die Bänke beim Gottesdienst aber fast voll besetzt. „Ich hätte auch mit drei Bikern gefeiert“ scherzte der Pfarrer.

„Wer lenkt mich ab?“ war dieses Jahr das Motto. Gefühle, der Chef, das Handy: Es gibt viele Dinge, die einen lenken und ablenken, sagte von Winning. Freiwillige Motorradfahrer ließen sich während des Gottesdienstes die Augen verbinden und durch ein Tippen auf die Schulter durch die Halle navigieren. Sie merkten: Sich lenken lassen, das ist gar nicht so einfach. „Man muss Vertrauen haben“ meinte von Winning. Liedermacher Siegfried Fietz und sein Sohn Oliver umrahmten den Gottesdienst musikalisch. Anschließend segneten mehrere Pfarrer aus der Region die vielen Biker. Mit einem Korso ging es danach in Polizeibegleitung durch die Innenstadt.
Schon am Vormittag gab es ein Programm für Biker. Moderiert wurde das Rahmenprogramm vom Polizeipräsidium Niederbayern. Die Kreisverkehrswacht Straubing war mit ihrem Info-Stand, einem Reaktionstestgerät und dem Rauschbrillenparcour vertreten. Ferner bot die Kreisverkehrswacht allen interessierten Bikern ein kurzes Motorrad-Schräglagentraining mit Ausleger-Motorrad an, das von den Instruktoren der GVW Mainburg betreut wurde. Weiterhin konnten sich die Motorradfahrer beim Bayerischen Verwaltungsamt, der Polizei, dem TÜV, Dekra und BMW-Service-Centrum über alles Wichtige zum Thema Biken informieren. Mit dabei waren auch die Feuerwehr, Malteser-Hilfsdienst, ADAC, ein Optiker und Hör-Akustiker.

Info-Stand der KVW Straubing (Quelle: KVW Straubing)

Zurück

Top