Informationsabend beim Automobil-Club Verkehr (ACV) Ortsverband Straubing

von Heinz Höcherl

Zum Thema „Verkehrssicherheit für erfahrene Verkehrsteilnehmer“ führte die Kreisverkehrswacht Straubing beim ACV eine Informationsveranstaltung durch.

Zu der Veranstaltung in der Gaststätte Rohrmeier in Feldkirchen hatte Frau Urban vom ACV eingeladen. Den Ausführungen der Moderatoren Franz Dengler und Dieter Kluske von der Kreisverkehrswacht Straubing folgten etwa 20 Personen.
Zu Beginn des Vortrags ging Dieter Kluske auf die Neuerungen in der Straßenverkehrsordnung ein. Hierbei waren das richtige Verhalten am Kreisverkehr und die Regelungen für den Radverkehr von besonderem Interesse für die Zuhörer. In der regen Diskussion wurde dies auch an Beispielen in Stadt und Landkreis deutlich gemacht. Wertvolle Tipps gab es auch zum richtigen Bilden der Rettungsgasse und der Nutzung von elektronischen Geräten während der Fahrt.
Sehr ausführlich wurde auch das Thema „Pedelec“ besprochen. Großen Wert legten hier die Moderatoren auf den Hinweis, wie wichtig das Tragen eines Helmes ist. Erstaunt waren die Teilnehmer über das Ergebnis einer Studie, dass 91 Prozent aller Deutschen ihr Mobiltelefon mit einer Hülle gegen Beschädigungen schützen, aber nur 19 Prozent aller Radfahrer einen Helm tragen.
Franz Dengler sensibilisierte die Anwesenden in Bezug auf altersbedingte Beeinträchtigungen, wie z.B: Seh- und Hörvermögen sowie die Wirkung von Arzneimitteln. Er wies darauf hin, dass ältere Menschen über langjährige Erfahrungen als Verkehrsteilnehmer verfügen, aber sich darüber bewusst sein sollten, dass die Leistungsfähigkeit im Alter nachlässt. Dabei appellierte er an die Vernunft eines jeden Einzelnen und empfahl den Zuhörern die Teilnahme an einem Fahrfertigkeitstraining, wie es im Rahmen des Projekts „Fit im Auto“ durch die Kreisverkehrswacht Straubing angeboten wird.
Die Anmeldung erfolgt über:
Kreisverkehrswacht Straubing, Herrn Patrick Herlan (Tel.: 0151-44884469) oder Herrn Heinz Höcherl (Tel.: 0177-3060235) bzw. unter dem Menüpunkt „Kontakt“ auf der Hompage der Kreisverkehrswacht Straubing www.kreisverkehrswacht-straubing.de

Zurück

Top