4000 Euro gegen Alkohol und Drogen

von Heinz Höcherl

Sparkasse Niederbayern-Mitte unterstützt Sicherheitsaktion an Schulen

Die Sparkasse Niederbayern-Mitte unterstützt seit Jahren Präventionsmaßnahmen zur Verkehrssicherheit in Ostbayern. Am Montag, den 18. März 2019, hat stellv. Vorstandsvorsitzender Dr. Marin Kreuzer in der Fachoberschule 4000 Euro für die Aktion „Alkohol und Drogen im Straßenverkehr“ an die Kreisverkehrswacht Niederbayern überreicht.

Die jungen Erwachsenen zwischen 18 und 24 Jahren sind schon  immer Hauptgruppe der Präventionsmaßnahmen. Ziel der seit 1988 bestehenden „Ostbayerischen Verkehrssicher-heitsaktion“ ist es, die Problematik rund um die Hauptunfallursachen Alkohol und Geschwindigkeit mit den Fahranfängern in den Schulen zu erörtern. Dabei werden nicht nur „Alkohol am Steuer“, sondern auch die Themen „Drogen im Straßenverkehr“, „Gurtmoral“ und „Geschwindigkeit“ besprochen, und neuerdings auch, wie sich die Bedienung von Smartphones während der Fahrt auf die Aufmerksamkeit auswirken kann. Die Aktion wird unterstützt von den Verkehrswachten in Niederbayern und der Oberpfalz und den Polizeipräsidien Niederbayern und Oberpfalz.
Bei der Scheckübergabe meinte die Schulleiterin, Doris Luttner: Nun obliegt es uns, dieser Aktion in unserer Schule den nötigen Stellenwert zu verschaffen.“ Unterstützung erfährt sie dabei von Helmut Kronfeldner, der schon in den Vorjahren als Schulverbindungbeamter der Polizei und als Mitglied der KVW langjährige Erfahrung in der Präventionsarbeit aufweisen kann. Dieter Kluske, zweiter Vorsitzender der KVW Straubing und Ursula Fendl als Vorsitzende der Bezirksverkehrswacht in Niederbayern, dankten der Sparkasse für die finanzielle Unterstützung.
Helmut Kronfeldner wies noch auf die gesunkene Zahl von Alkoholunfällen im Jahr 2018 hin, an denen nur ein junger Fahrer beteiligt war. Die Leiterin der Polizeiinspektion Straubing Annette Haberl machte eindringlich auf die Wichtigkeit der Aktion „Alkohol und Drogen im Straßenverkehr“ aufmerksam. (Straubinger Tagblatt)


Bei der Scheckübergabe (v.l.) Doris Luttner, Ursula Fendl, Dr. Martin Kreuzer, Helmut Kronfeldner, Annette Haberl,
Dieter Kluske, Stefan Laumer, Christian Streibl und Christian Mocker

Zurück

Top