1000 Euro für die Aktion „Könner durch Er-fahrung“

von Heinz Höcherl

Die Kreisverkehrswacht Straubing hat am Donnerstag, 18. Febr. 2021, von der Sparkasse Niederbayern-Mitte eine Spende in Höhe von 1000 Euro erhalten.

Seit gut 30 Jahren veranstaltet die Kreisverkehrswacht die Aktion „Könner durch Er-fahrung“. Dabei wird Fahranfängern unter anderem beigebracht, wie sie sich in brenzligen Verkehrssituationen richtig verhalten. Damit das so bleibt, wird die Veranstaltung seit Beginn von der Sparkasse unterstützt.
Herr Dr. Martin Kreuzer, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Niederbayern-Mitte, erinnerte sich selbst noch daran, in Feldkirchen an solch einem Training teilgenommen zu haben und er war erstaunt gewesen, wie sich ein Auto in Extremsituationen verhält. Auch für ihn hat Sicherheit oberste Priorität und durch das Training können sich besonders die Fahranfänger langsam an die Grenzbereiche herantasten und bekommen dadurch ein Bewusstsein für gefährliche Situationen.
Dr. Martin Kreuzer betonte, die Sparkasse sei mit vollster Überzeugung dabei und sehe das Geld in dieser Aktion bestens angelegt. Der Vorsitzende der Kreisverkehrswacht Straubing, Johann Ehrnsperger, und der Koordinator für dieses Projekt, Manfred Buchs, nahmen die Spende dankend entgegen.
Sobald es die Einschränkungen durch Corona erlauben, will die Verkehrswacht ab Mai in Mitterharthausen bei der Gäubodenkaserne wieder mit dem Training beginnen. Die Anmeldungen zu den jeweiligen Terminen sind dann wieder auf der Homepage www.kreisverkehrswacht-straubing.de möglich. Herr Ehrnsperger betonte auch, dass die Fahranfänger dabei nicht nur an Erfahrung gewinnen können, sondern auch Sparbücher, die unter den Teilnehmern ausgelost werden.

Zurück

Top